powered with by børding

Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
SHARE
L&Dpro Nachbericht
Pressemitteilung  | 

Erstes Expofestival L&Dpro lässt Personalentwickler-Herzen höher schlagen

Das neue Branchenevent begeistert Fachbesucher und L&D-Dienstleister gleichermaßen

Am 09. Mai feierte die L&Dpro im MVG Museum in München Premiere. Zahlreiche Personalentwickler und Weiterbildungsverantwortliche tummelten sich auf der zugespitzten Plattform, die Learning & Development in den Fokus rückt! Die perfekte Bühne für 7 Keynotes aus Forschung und Unternehmenspraxis, über 50 top Referenten und 92 L&D-Brands, welche die 612 Fachbesucher begeisterten.

Für besonders achtsame und Yoga begeisterte Expofestival-Teilnehmer begann der Tag bereits frühmorgens: Sie nutzten das Angebot, an der Early Morning Yoga Session (7:30 Uhr!) im nahegelegenen Yoga-Vidya-Zentrum teilzunehmen und nicht nur entspannt in den Tag zu starten, sondern auch früh mit dem Netzwerken zu beginnen. Nur eine der vielen Aspekte, worin sich der Expofestival-Charakter der L&Dpro widerspiegelte. Im Anschluss daran ging es im MVG Museum weiter, wo die Besucher mit Live-Musik begrüßt wurden. Manch einer nutzte die Gelegenheit, einfach mal in die Expo-Halle hineinzutanzen und den Grundstein für einen gutgelaunten Expofestival-Tag zu legen.

Entscheider aus der Personalentwicklung treffen auf top L&D-Brands

Sowohl bekannte Player der Branche als auch kleine Anbieter von Produkten und Lösungen im Learning- und Development-Bereich präsentierten ihre Angebote auf der neuen Plattform: von Training und Weiterbildung, Diagnostik, Wissensmanagement über Software und Tools, Learning Technologies, E-Learning, Corporate Learning oder Blended Learning sowie Learning Management Systemen bis hin zu Unternehmenstheater und Planspielen deckte die L&Dpro sämtliche Interessengebiete von Personalentwicklern ab.  Besonders beeindruckt zeigten sich die Fachbesucher von dem breiten Repertoire an Anbietern von Lerntechnologien, die auf dem Expofestival vertreten waren. Anbieter schätzen an der L&Dpro die zielgruppenspezifische Ausrichtung. „Die L&Dpro ist ein gigantisches Format. Als Aussteller trifft man auf die relevanten Ansprechpartner aus der Personalentwicklung von Organisationen und führt Gespräche auf Augenhöhe. Da werden auch gerne mal interessante Insights untereinander ausgetauscht“, betont Markus Mäteling von der WEKA Learning Group. Ähnlich lautet das Fazit von Alexandra Klarl von Pro:aktiv: „Wir haben gute Gespräche geführt und sind zufrieden. Davon abgesehen finde ich die ganzen Kleinigkeiten wie die Süßigkeiten „Candy“ Bar, Kaffee-Flat oder die Live Band, die das Feeling auf der L&Dpro ausmachen, super!“. Auch René Schädlich von Mastersolution zeigte sich von der positiven Resonanz und Vielzahl der Besucher beeindruckt und kündigte bereits an, zur zweiten Ausgabe wieder dabei zu sein.

Inspirierende Keynotes begeistern L&D-Professionals

Das Interesse an den Vorträgen auf den zwei Content Stages war groß. Insbesondere die Keynotes versammelten zahlreiche Zuhörer, sodass kein Platz leer blieb. Die Vortragsthemen beleuchteten aktuelle Herausforderungen in der Personalentwicklung und boten Einblick in die Unternehmenspraxis und die Forschung.  Dr. Kai Liebert vom Global Learning Campus der Siemens AG betonte in seiner Keynote mit dem Titel „Go digital or go home!“, dass es ohne digitale Transformation und deren Integration in die Unternehmensstrategie nicht geht. Er appellierte zudem an die Lernverantwortlichen, die Digitalisierung an sich verstehen zu lernen, um Lernende adäquat mit Lerninhalten begleiten zu können und den Lernenden gleichzeitig mehr Verantwortung zu Übertragen. Prof. Nele Graf widmete sich in ihrer Keynote der Frage, wie die Lernkompetenzen der Mitarbeiter gesteigert werden können und stellte aktuelle Studienergebnisse vor: 87 % der Befragten gaben an, dass sie extrinsische Anreize wie Lob und Anerkennung für berufsbezogenes Lernen wichtig finden. 98 % der Befragten seien bereit, Neues zu lernen. Am Nachmittag erklärte Anthony White von der Allianz University in seiner Keynote “On the Paradox of Control“, dass es wichtig sei, den Mitarbeitenden genügend Freiraum zum Lernen zu bieten. Stelle man ihnen relevante und gute Lerninhalte zur Verfügung, etablierten sich die Lernplattformen ganz von selbst.

Experiment „BarCamp meets Expofestival“ ist geglückt

Viel Zuspruch fand das in Kooperation mit der Corporate Learning Community (CLC) organisierte BarCamp. Hier hatten die Personalentwickler und Weiterbildungsverantwortlichen die Option, Sessionvorschläge einzureichen. „Das L&Dpro Barcamp gibt den Besuchern die Gelegenheit, voneinander zu lernen“, erklärt Karlheinz Pape von der Corporate Learning Community. Andere Fachbesucher, die sich für die gleiche Fragestellung interessierten, konnten spontan und ohne Anmeldung an der jeweiligen Diskussionsrunde teilnehmen. Auf diese Art und Weise kamen insgesamt 18 Sessions mit 128 Teilnehmern zustande, um anwendungsbezogenen Fragestellungen zu diskutieren.

Intensiver Austausch auf Augenhöhe

Ein besonderes Merkmal der L&Dpro stellt die sogenannte „harte Tür“ dar. Um sicherzustellen, dass zwischen Anbietern von L&D-Lösungen und dem Fachpublikum Gespräche auf hohem Niveau geführt werden können, wurden die Teilnehmer im Vorfeld des Expofestivals validiert. Nicht zugelassen als Besucher waren selbstständige Trainer und Coaches sowie Anbieter von L&D-Lösungen. Diese konnten nur als Aussteller an dem Event teilnehmen. „Wir waren uns bewusst, dass die Ablehnung von Besucherregistrierungen einen gewissen Unmut erzeugen könnte. Glücklicherweise hatten die Betroffenen aber häufig Verständnis“, erklärt die Projektleitung Monika Schädel.  „Unser Credo lautet „Netzwerken auf Augenhöhe“. Diesen Anspruch wollten wir wahren und haben 280 der Besucherregistrierungen nicht validiert“, fuhr sie fort.

Viel Raum für Interaktion

Für einen intensiven Austausch sorgte außerdem das interaktive Rahmenprogramm mit BarCamp, Erfahrungsaustausch des BPM – Bundesverband der Personaler – und MeetUps. Besonders die MeetUps erfreuten sich einem regen Zuspruch: Hier berichteten Kunden von L&D-Anbietern an deren Ständen über die Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte. Darüber hinaus bot die Experience Stage die Möglichkeit, zahlreichen Praxis- und Erfahrungsberichten zu lauschen. Auf der Live Training Area luden Coaches zu 30-minütigen Training-Sessions ein. Das Setting des MVG Museums zwischen stilechten 20er-Jahre Trams, Foodtrucks, Early Morning Yoga und Aftershow-Party rundeten das Festival-Feeling auf der L&Dpro ab und trugen zur lockeren Atmosphäre bei.

So lautet das Veranstalterfazit

„Bisher hat eine zugespitzte Plattform für Personalentwickler und Weiterbildungsverantwortliche in Deutschland gefehlt. Das haben unsere Partner und Experten aus der Learning- und Development-Szene mehrfach betont. Mit der L&Dpro wollten wir diese Lücke schließen und ein Angebot schaffen, das die Bedürfnisse von Fachbesuchern und L&D-Dienstleistern gleichermaßen zufrieden stellt“, so Alexander R. Petsch, CEO des Veranstalters børding messe. „Unser Anspruch war, dass die L&Dpro als ein erfahrungsreiches Erlebnis, bei dem der Spaß nicht auf der Strecke bleibt,  in den Köpfen aller Beteiligten hängen bleibt. Neben Informationen zu Dienstleistern und Produktneuheiten, spannenden Vorträgen, die viel Inspiration für den Business-Alltag liefern, sollte das Expofestival zudem auch Raum für den konkreten Austausch zwischen Personalentwicklern bereithalten. Die Resonanz aller Beteiligten, sei es Besucher, Aussteller oder Referent ist riesig und spiegelt  genau das wieder! Im nächsten Jahr wollen wir das Expofestival noch weiter ausbauen und freuen uns auf die zweite Runde“,  sagt der Veranstalter.

Ausblick 2020

Die zweite Ausgabe des Expofestivals für Learning & Development Professionals findet am 28. Mai 2020 im MVG Museum in München statt und richtet sich wieder an Personalentwickler und HR-Verantwortliche aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Schon jetzt ist eine große Nachfrage bezüglich Standreservierungen auszumachen und das Expofestival verspricht auch im nächsten Jahr ein voller Erfolg zu werden.

Download Pressekit

We our Main Partners

Corporate Learning CommunityPersonalwirtschaftSüddeutsche ZeitungECLFBPM

We our Media Partners

CHECK.point eLearningWirtschaftspsychologie aktuellBildungspraxisHR performanceGABALGAS

Anzeigen

L&Dpro Blog
booking.meetingplace.de
WEKA